Forum SQ

 



Login |
 
 

Forum SQ Baden-Württemberg

Hintergrund

Die Umstellung auf die Bachelor- und Master-Studiengänge im Rahmen der Einrichtung eines einheitlichen europäischen Hochschulraums, der mit den Beschlüssen der Konferenz in Bologna 1999 geplant wurde, erforderte auch in Deutschland eine neue Auseinandersetzung mit dem Verhältnis von universitärem Studium und dem geforderten Praxisbezug. Diese Auseinandersetzung, im weiteren Verlauf der Umsetzung der Beschlüsse als "Employability"-Diskurs bezeichnet, ließ in der Bundesrepublik ab ca. 2000 auch an den Universitäten neue Konzepte für die Vermittlung überfachlicher und vor allem berufsfeldorientierter Qualifikationen, den sogenannten Schlüsselqualifikationen, entstehen. Die Umsetzung und Integration dieser Schlüsselqualifikationsangebote in die Studiengänge wurde jedoch den einzelnen Hochschulen als frei zu gestaltende Aufgabe überlassen. An einigen Universitäten sind dafür zentrale Einrichtungen gegründet worden, an anderen Universitäten organisieren Career Services, Fachbereiche, Fakultäten oder einzelne Fächer ein überfachliches Lehrangebot.

Forum SQ

Das Forum Schlüsselqualifikationen (SQ) wurde 2004 von den Universitäten Freiburg, Mannheim und Tübingen gegründet, die zu den Vorreitern der Umsetzung der geforderten Reformen zählten. Die Idee des informellen Zusammenschlusses aller neun baden-württembergischen Universitäten war, den Prozess der Einführung der Schlüsselqualifikationen gemeinsam voranzutreiben und zu gestalten, um somit von- und miteinander zu lernen.

Anschubfinanzierungen für gemeinsame Seminarkonzeptentwicklungen zur Implementierung der Schlüsselqualifikationen durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg als universitäre Verbundprojekte auszuschreiben, war ein Verdienst des neu gegründeten Netzwerkes, um die weitere Verzahnung der Universitäten auf dieser Ebene zu fördern. Die Begutachtung der eingereichten Anträge im SQ Bereich und deren Bewilligung zu befürworten oder abzulehnen, wurde dem Forum SQ übertragen.

Das Forum SQ versteht sich als ExpertInnengruppe, die es sich zum Ziel gesetzt hat, neue Entwicklungen im Bereich SQ in Baden-Württemberg zu beobachten, zu initiieren und voranzutreiben. Das Forum SQ trifft sich ca. zwei- bis dreimal im Jahr im Wechsel an den beteiligten Universitäten und bietet Raum für einen gemeinsamen Austausch über Ideen, SQ-Begrifflichkeiten, inhaltliche Konzepte, DozentInnen, aber auch Organisationsformen, geeignete Verwaltungssoftware und Finanzierungsansätze. Darüber hinaus bietet es eine Plattform für gemeinsame Veranstaltungen, Weiterbildungen, Publikationen und Öffentlichkeitsarbeit. Das Forum SQ ist als informeller Zusammenschluss institutionalisiert, berichtet regelmäßig in der Prorektorenrunde des MWK und finanziert sich über Mitgliedsbeiträge der Universitäten. Die kommissarische Geschäftsstelle des Forums SQ befindet sich zurzeit am SQ-Zentrum der Universität Konstanz.

Neben der bundesweiten Bildungstagung in Hegne im Jahr 2014 hat das Forum SQ bereits zwei landesweite Veranstaltungen für Studierende zu den Themen "Kreatives Schreiben" und "Debatte" initiiert. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Erstellung eines gemeinsamen (internen) Qualitätshandbuches. Der jahrelange inhaltlich sehr kontroverse Diskussionsprozess dieses internen Handbuches war für alle MitarbeiterInnen sehr lehrreich und für die gemeinsame Arbeit grundlegend.

Das Forum SQ ist bundesweit ein einzigartiger Zusammenschluss, der für andere Bereiche und Bundesländer Vorbildcharakter haben kann. Unser Verständnis von Bildung und unsere jeweiligen Auffassungen von Schlüsselqualifikationen unterscheiden sich durchaus, so dass wir in einem permanenten fruchtbaren kritischen Dialog stehen.

Weitere Informationen zu den Mitgliedsinstitutionen als auch zu den durchgeführten Kooperationsprojekten sind auf der Homepage unter www.forum-sq.de abrufbar.